RUN FOR HOPE 2016: 250 Kilometer durch die Sahara für 428 Kinder in Nepal.

Gemeinsam mehr bewegen.

Neues Ziel, neue Hoffnung: Unter diesem Motto hat sich RUN FOR HOPE 2016 ein neues Spendenziel gesetzt – und dafür einen Lauf mit Weltformat gewählt. Der Erlös der Spendenaktion beim MARATHON DES SABLES in Höhe von CHF 12'475 geht and die «Teresa Academy», eine Schule für benachteiligte Kinder in Kathmandu, Nepal. generation y unterstützt das Projekt ehrenamtlich im Bereich Kommunikation (Medienarbeit, Website, Social Media und Texterstellung).

Am 8. April 2016 landet Brigitte in der marokkanischen Sahara. Was sie in den nächsten Tagen erlebt, ist geprägt von extremen Bedingungen, unglaublichen Strapazen, Hochs und Tiefs, die Brigitte nur dank ihren «6 Goldenen Wüstenregeln» und der Unterstützung zahlreicher Menschen bewältigt. RUN FOR HOPE 2016 war ein Abenteuer fürs Leben – für 428 benachteiligte Kinder in Nepal.

run-for-hope-brigitte-daxelhoffer-marathon-des-sables-2016.jpg

Brigitte bewältigt den Marathons des Sables.

«Ich bin im ziiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeelllllllllllll ... und es fühlt sich fantastisch an!» So kommentiert Brigitte den Abschluss des Marathon des Sables am 15. April 2016. Am Tag darauf steht noch der UNICEF Ehrenlauf mit 17.7 km auf dem Programm. Aber schon jetzt ist klar: Brigitte hat es gepackt! Wir ziehen den Hut und gratulieren Brigä von Herzen. Einfach wow! 

Programm und Strecke.

  • Sonntag, 10. April 2016 - Tag 1: 34km, Zeit: 6:08,48
  • Montag, 11. April 2016 - Tag 2: 41.3.km, Zeit: 6:47,54
  • Dienstag, 12. April 2016 - Tag 3: 37.3km, Zeit: 5:55,02
  • Mittwoch/Donnerstag, 13./14. April 2016 - Tag 4: 84.3km, Zeit: 15:32,32
  • Freitag, 15. April 2016 - Tag 5: 42.2km, Zeit: 5:46,36
  • Samstag, 16. April 2016 - UNICEF Etappe: 17.7km

TOTAL – 256.8km

Wie man den härtesten Lauf der Welt übersteht kann im ausführlichen Erlebnisbericht von Brigitte nachgelesen werden.

 Brigitte mit Samir Akdar, einem marokkanischer Profiläufer, der beim Marathon des Sables den vierten Platz belegte.

Brigitte mit Samir Akdar, einem marokkanischer Profiläufer, der beim Marathon des Sables den vierten Platz belegte.

Weitere Informationen:
RUN FOR HOPE (offizielle Webseite)

Werner Mueller